16.11.
 COYO GmbH

 

Das ist das DevCamp

Beim DevCamp der Gesellschaft für Informatik wird der Teilnehmer zum Co-Creator! Die Tech-Konferenz versammelt Entwickler, Informatiker und IT-Begeisterte am 16.11. in Hamburg, wo wir gemeinsam Kontakte knüpfen, mit Experten diskutieren und interaktive Workshops veranstalten. Alle Vorträge werden vorab von den Teilnehmern gewählt und gehalten. So wird jeder zum aktiven Teilnehmer des Camps und wir kreieren ein Ereignis, das Konferenz und Technik einzigartig miteinander vereint.


3 Workshops und 12 Sessions

Spannende Themenfelder wie AI, Blockchain, Big Data, IoT, uvm.


Persönliche Kontakte knüpfen

Lerne erfahrene IT-Spezialisten von den Partnerunternehmen des DevCamps kennen


Spannende Arbeitsfelder

Informiere Dich vor Ort über Direkteinstieg, Abschlussarbeiten, Werkstudententätigkeiten, Praktika


All inclusive

Lunch- und Dinner-Buffet, Warm- und Kaltgetränke, Preise für die besten Sessions

Du möchtest selber einen Vortrag beisteuern? Dann gib dein Wunschthema einfach bei Anmeldung an und stelle dich dem demokratischen Votum der anderen Teilnehmer.

Jetzt anmelden!

 

Ablauf

Das Thema wird in den kommenden Wochen angekündigt. Stay tuned!

So läuft’s:

10 Uhr Deep-Dive Workshops
Workshops namhafter Experten, kuratiert von der Gesellschaft für Informatik e.V.

13 Uhr Mittagspause
Lunch-Buffet, Kaltgetränke, Kaffee und Tee für alle Teilnehmer

14 Uhr BarCamp
Beim BarCamp könnt Ihr Eure Vorschläge für Sessions einbringen und das Programm aktiv mitgestalten. Weiter unten geht’s zur Anmeldung und den Tickets.

19 Uhr Get-Together
Get-Together und Networking mit Dinner-Buffet

Speaker

Dr. Florian Fittkau | PPI AG

Workshop
Im Projekt TRAVIC-Payment Hub bei der PPI AG setzen wir auf Git und die Programmierung von Jenkins 2.0 Build Pipelines. Um eine hohe Qualität auf dem master-Branch sicherzustellen, isolieren wir zunächst Änderungen mit Hilfe von Entwickler-Branches. Unser Prozess stellt als Qualitygate sicher, dass nur qualitätsgeprüfte Änderungen auf den master-Branch gelangen. Dazu entwickeln wir verschiedene Typen von automatisierten Tests, unter anderem Akzeptanztests auf Basis von Selenium. Diese Tests prüfen nach jedem Git-Push in unseren Docker-Umgebungen die gesamte Anwendung in verschiedenen Szenarien und verkürzen damit unsere Feedback-Schleife für produktionsrelevante Fehler auf unter 15 Minuten. In dem Vortrag zeige ich wie wir dies bewerkstelligen.

 

Henning Schwentner | WPS-Solutions

Workshop: Domain-Driven Design hands on

Beim Bauen von Software werden tolle Technologien, Programmiersprachen und Tools eingesetzt. Das ist gut und richtig. Aber leider wird dabei oft aus den Augen verloren, dass das Entscheidende für den Projekterfolg nicht die Technik, sondern die *Fachlichkeit* ist. Um die Fachlichkeit (=Domäne) verstehen zu können, brauchen wir eine gemeinsame Sprache mit den Fachexperten. Außerdem: wenn wir in der Software und ihrer Architektur nicht das fachliche Modell abbilden, dann wird sie unseren Anwendern nicht bei Ihrer Arbeit helfen. Davor schützt uns keine Technologie der Welt. Als Informatiker kann man leicht in die Falle tappen, sich auf Technologie statt auf Fachlichkeit zu fokussieren. Um das zu verhindern, zeige ich in diesem Workshop, wie man mit Domain-Driven Design (DDD) das Wissen um die Fachlichkeit lernen und in eine Ubiquitous Language übertragen kann. Dazu nehmen wir uns einen halben Tag Zeit um DDD näher anzuschauen. Der Workshop besteht aus abwechselnd Vortrag, Diskussion und Übungen.

INNOQ ist ein Technologie-Beratungsunternehmen. Wir beraten ehrlich, denken innovativ und entwickeln leidenschaftlich gern. Das Ergebnis sind erfolgreiche Softwarelösungen, Infrastrukturen und Geschäftsmodelle.

Unsere Leistungen teilen sich in folgende Schwerpunkte auf:

• Strategie- und Technologieberatung
• Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle
• Softwarearchitektur und -entwicklung
• Digitale Plattformen und Infrastrukturen
• Wissenstransfer, Coaching und Trainings

Unsere Standorte sind Monheim (bei Düsseldorf), Hamburg, Berlin, Zürich, Cham, Offenbach und München.

Michael Perlin | INNOQ

Session: Deep Learning: kannst Du auch!
Technologien, die auf Machine Learning aufbauen, verwenden wir in unserem Alltag, oft ohne sich dessen bewusst zu sein. Insbesondere ist die Deep-Learning-Technik dafür bekannt, in einigen Bereichen das Spiel komplett geändert zu haben. Welche Probleme lösen diese Technologien? Wie funktionieren sie? Kann ein Entwickler oder Architekt, der keinen Doktortitel in Mathematik hat, sie in seinem Projekt einsetzen? Auf diese Fragen versuchen wir eine Antwort zu geben, indem wir sowohl prominente Lösungen vorstellen, die auf Deep Learning aufbauen, als auch ein in unserem Unternehmen entwickeltes Produkt, das ML für Dokumentenklassifizierung verwendet. Anhand dieses Produkts erklären wir den kompletten Entwicklungspfad: von Datenbeschaffung über Funktionsweise von Deep Learning bis zum Betrieb im Amazon Cloud. Michael ist Senior Consultant bei INNOQ und entwickelt seit mehreren Jahren Server-Applikationen auf der JVM. Er intessiert sich besonders für Machine Learning und DevOps.

tba

to be announced

 

tba

to be announced

Impressionen

https://vimeo.com/245697695

Anmeldung

Sichere Dir jetzt Dein DevCamp Ticket!

  • 80 limitierte Plätze: Exklusiv für Fachbereiche Informatik, Ingenieurwesen, Mathematik, Physik (…)
  • Spannende Arbeitsfelder kennenlernen: AI, Blockchain, Big Data, IoT, uvm.
  • Persönliche Kontakte knüpfen: Triff Experten von namhaften Unternehmen
  • Über 100 offene Stellen: Direkteinstieg, Bachelor-/Masterthesis, Werkstudententätigkeit, Praktika
  • All inclusive: Lunch- und Dinner-Buffet, Warm- und Kaltgetränke

Tickets: 10 Euro
(inkl. Amazon Gutschein im Wert von 20 Euro)

Themenvorschläge einreichen

Du willst Dich beim BarCamp mit einem Thema einbringen? Dann schicke uns Deinen Vorschlag für eine der Sessions. Diese wird dann vor Ort zur Abstimmung gestellt.

 

So möchte ich meine Session (60 Min) halten:

Impulsvortrag mit anschließender DiskussionArbeitsgruppe (Erarbeiten von konkreten Lösungen zu einer gemeinsamen Fragestellung)Fishbowl (selbst organisierte “Podium-Diskussion”)Erfahrungsaustausch als Dialog (verlangsamte, achtsame Diskussion)Debating (Pro-/Contra-Diskussion)Übung / Workshop